TestTest Jugendgruppe holt in Saverne den zweiten Platz THW-Jugend Donaueschingen

Jugendgruppe holt in Saverne den zweiten Platz

Unser Gastgeschenk stellt das Logo der Städtepartnerschaft dar.
Die Gruppen treten an zur Siegerehrung
Unsere Mannschaft mit dem Spezialpreis des Gastgebers

Um ihr 15 jähriges Bestehen gemeinsam zu feiern, lud die Saverner Jugendfeuerwehr die Jugendgruppe des THW Donaueschingen am 18. Juni zu sich in die französische Kleinstadt ein. Zwischen beiden Jugendorganisationen besteht seit sieben Jahren eine Partnerschaft, die durch gegenseitige Besuche und Veranstaltungen gepflegt wird und dieses Jahr fünf Jugendliche und zwei Betreuer ins Elsass geführt hat.
Los ging es für die Teilnehmer dieses Austausches um 07:00 Uhr an der Unterkunft in Donaueschingen. Die gute Stimmung, die während der Fahrt nach Frankreich aufkam, flachte auch nicht ab, als es nach der Ankunft in Saverne darum ging, den Infostand im Schlosspark aufzubauen und erste Kontakte mit den Ansässigen zu schließen. Die Infostände des THW und weiterer französischer Hilfsorganisationen sollten den Besuchern des Festes einen Einblick in den Alltag der anwesenden Helfer geben und ihnen die Aufgabenbereiche bei Einsätzen verdeutlichen. Nachdem der Infostand fertig aufgebaut war, ging es zum sportlichen Teil des Wochenendes über: der Olympiade, bei der zehn Jugendgruppen aus Deutschland und Frankreich um den Sieg kämpften. Bei den Disziplinen ging es unter anderem um Treffsicherheit, logisches Denken und Ausdauer, wenn kleine Ziele auf Holzwänden getroffen werden mussten, oder es galt, einen Schleifkorb mit einer Übungspuppe schnellstmöglich durch einen Hindernissparcour zu bewegen. Genauso abwechslungsreich wie die Olympiade war auch das Wetter, das immer wieder mit Regenschauern auf sich aufmerksam machte und somit für verdiente Abkühlungen sorgte. Nachdem noch ein Quiz zu den verschiedenen Organisationen, die im Schlosspark versammelt waren, ausgefüllt wurde, war es mit der Heiterkeit fürs Erste vorbei und es wurde in der Stadtmitte zum Apell angetreten. Nach der Zeremonie marschierten alle Jugendgruppen noch im Gleichschritt durch die Saverner Innenstadt, worauf ein erneutes Aufstellen, dieses Mal vor dem Schloss, folgte. Im Zuge dessen wurde die Siegerehrung der vorausgegangenen Olympiade vorgenommen, wobei die THW-Jugend einen bemerkenswerten zweiten Platz belegen konnte. Die Partnerschaft zwischen der französischen und der deutschen Jugendgruppe wurde dabei durch den Austausch von Gastgeschenken, welche im Voraus aufwändig hergestellt wurden, untermauert. Nach einem festlichen Empfang im Schloss wurde bei leckerem Essen und guter Musik noch bis in den Abend hinein gefeiert. Als es schlussendlich zur Feuerwache der Saverner Gastgeber ging, hatte manch einer noch zu viel Energie, die er im Fitnessstudio der Wehr los wurde. Ein leckeres Frühstück im Aufenthaltsraum der Feuerwache brachte alle Junghelfer nach einem anstrengenden Tag und einer Nacht auf Feldbetten wieder auf die Beine. Auch wenn es keiner von ihnen wollte, so mussten die Junghelfer mit ihren Betreuern nach dem Frühstück Abschied von den französischen Gastgebern nehmen und sich auf die Rückfahrt nach Donaueschingen machen. In der Unterkunft angekommen wurde dann noch ein letztes Mal gemeinsam gegessen, bevor sich alle Teilnehmer auf den Heimweg begaben.
Die Jugendgruppe des THW Donaueschingen möchte sich für die großzügige Gastfreundschaft der französischen Partner bedanken und hofft auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.